Insektenschutz Alu-Profile richtig zuschneiden

Grundsätzlich gilt, dass beim Bearbeiten von Metall oft um Zehntel Millimeter genau geschnitten werden muss. Hilfreich hierfür ist das Anzeichnen oder Anreißen des zu kürzenden Objekts mit Bleistift, Filzstift oder Anreißnadel. Beachten Sie auch, dass ein Stift zum Markieren nicht zu dick zeichnen darf, da dies zu Ungenauigkeiten führen kann.

Tragen Sie Ihr ermitteltes Maß auf dem Objekt ab, markieren diese Stelle und setzen exakt an der zum Abfallstück gewandten Seite der Markierung die Säge an. So haben Sie auf jeden Fall die Stärke des Sägeblatts umgangen, egal mit welcher Säge Sie zu Werke gehen.

Schneiden Sie dagegen an der Seite der Markierung, die vom Abfallstück abgewandt liegt, könnte das gewünschte Resultat zu kurz sein. Ein Ansetzen der Säge direkt auf dem – nicht zu dicken – Markierungsstrich bringt allerdings ebenfalls meistens das gewünschte Ergebnis. Verwenden Sie für einen geraden Schnitt vorzugsweise eine Gehrungslade, die in jedem Baumarkt in unterschiedlichen Größen zum Kauf angeboten werden.

Tipp vom Profi

Reinigen Sie das Umfeld nach dem Schnitt von Metallspänen, um Verkratzungen zu vermeiden. Eine alte Decke oder Zeitungspapier als Unterlage für die Hantierung mit Metallprodukten ist ebenfalls hilfreich.

Generell kommt es darauf an, welches Material geschnitten wird und welche Genauigkeit gefordert ist. Gehen Sie dazu möglichst immer nach beiliegenden Anleitungen vor oder wenden Sie sich an unseren Kundenservice – wir helfen gerne: Telefonisch 0800/80 88 12 (Mo-Fr 8-17 Uhr) oder per E-Mail: kundenservice@insektenschutz24.eu

Menü